Die Gemeinschaftsbegleiter

Karsten Franke

* 1955

 

Initiator des Gemeinschaftsbegleiter-Projektes

 

Momentan hauptsächlich ausgeübter Beruf:

Trainer und Workshopleiter für Fotografen, Graphiker und Layouter

Service-Provider für (foto-)graphische Arbeitsplatzeinrichtung

Datenbank-Softwareentwickler

 

Mein Wunsch nach Heimat und Verbindung hat mich, ausgehend von einer als schwierig und emotional vollkommen unbefriedigend empfundenen Familiensituation, nach meinem frühen Auszug von zuhause bald auf die Suche nach Gemeinschaft in einer anderen Form gehen lassen.

 

Diese fand ich in jungen Jahren, noch als Schüler und Auszubildender, zunächst in einer radikalen linken politischen Partei, wo ich großen Spaß an den von mir eher als Abenteuer empfundenen Aktivitäten hatte. Als Musiker war ich dort auch gern gesehen und konnte so meinen Beitrag zur „Parteikultur“ leisten.

 

Je mehr ich darüber lernte und erfuhr, umso mehr verwirrten und verunsicherten mich jedoch die politischen Inhalte, die ich ja selbst auch vehement vertrat. Ich fand heraus, daß ich eher für etwas als gegen etwas sein wollte. Spirituelle Werte, das Thema der Gewaltfreiheit, persönliches Wachstum, alles das beschäftigte mich zusehends.

 

So kam es, daß ich nach der Teilnahme an einigen Selbsterfahrungsworkshops meinen Weg nach Findhorn fand, einer großen spirituellen Gemeinschaft im Norden Schottlands.

Diese Gemeinschaft besuchte ich viele Jahre regelmäßig, was mein Leben sehr veränderte und mir die Bedeutung einer spirituellen Sicht auch auf die kleinen Dinge des Lebens näher brachte.

 

Auch lernte ich dort das Geschichtenerzählen.

 

Dort hörte ich dann auch von deren Verbindung zum ZEGG in Brandenburg. Aha, dachte ich, so etwas wie Findhorn, nur viel näher dran!

In der Zegg-Gemeinschaft, die allerdings einen deutlich anderen Schwerpunkt hat als Findhorn, bin ich nun auch seit vielen Jahren regelmäßiger Gast und habe von dort aus Verbindungen zu Menschen aus vielen anderen Projekten geknüpft.

 

Seit 2004 bin ich ein Teil eines Regionalgemeinschaftsprojektes hier in Norddeutschland, über die an anderer Stelle auf dieser Website berichtet wird.

 

Inspiriert durch all die Erfahrungen, die ich machen durfte, und durch all die Geschenke, die ich auf menschlicher Ebene entgegennehmen und auch geben durfte, begann ich, die Prozesse, die in Gemeinschaften stattfinden, genauer zu untersuchen.

 

Durch das Studium vieler Bücher, den Besuch diverser Aus- und Fortbildungen, das Ausüben von Leitungsfunktionen in meiner Gemeinschaft, bildete ich mich auf diesem Gebiet weiter.

Nun fühle ich, daß die Zeit gekommen ist, auch an andere etwas weiterzugeben und sie auf dem Weg ihres eigenen Projektes zu unterstützen.

 

Berufliche Stationen:

LKW-Fahrer Kl. 2 (CE)

Offsetdrucker

Radio- und Fernsehtechniker

Studium der technischen Informatik (Computerkonstruktion und Service)

Selbständiger Besitzer einer Werkstatt für Keyboardreparaturen und –Umbauten

Technischer Leiter mehrerer Musicalproduktionen in Hamburg

Tonchef in Hamburg und auf Tournee bei anderen Musicals, Roadie

Musiker; jahrelang Bassist und Sänger in einer Coverband, früher Straßenmusiker

Trainer für Apple-Software, seit es die Firma gibt

Adobe Certified Expert, Adobe Certified Reseller, Photoshop-Trainer

Fotograf mit Büro in einem großen Fotostudio in Hamburg

Trainer und Workshopleiter für Fotografen, Graphiker und Layouter, selbständig und für freelens e.V., dem großen Fotografen-Berufsverband, sowie in Profi-Foto-Geschäften

Anerkennung als Heilpraktiker

Abschluß als Shiatsu-Therapeut

Grundausbildung systemisches Coaching

Abschluß als Kommunikationspsychologe am Schulz-von-Thun-Institut, Uni Hamburg

Forumsleiter (Zegg-Ausbildung)

Aktiver Geschichtenerzähler für Erwachsene, Mitglied im Märchenforum Hamburg e.V.